IMPRESSUM

Christine Ströhlein 

Hundepower auf 4 Pfoten

Wirsberger Straße 12

95339 Neuenmarkt

Telefon 09227 902527 und 0171 8067525

online@auf-4-pfoten.de

Christine Ströhlein

Häufig sind ja bestimmte, meist sehr schwierige Hunde ausschlaggebend dafür, dass Hundetrainer Hundetrainer werden – und so ist es auch bei mir. Denn ich bin natürlich nicht als Expertin für (Mehr)hundehaltung auf die Welt gekommen, sondern als Tochter eines Steuerberaters und einer Buchhalterin in der oberfränkischen Bierstadt Kulmbach.

Als Kinder (ich habe noch einen Bruder) lebten bei uns die „üblichen“ Haustiere wie Wellensittich, Meerschweinchen oder Tanzmäuse. Zudem durften jedes Jahr kleine Igel bei uns überwintern. Die Liebe zu unseren tierischen Mitlebewesen war als schon immer vorhanden! Niemals hätte ich in den 70er-Jahren aber davon geträumt, mit (aktuell) 6 Windhunden (und meist weiteren Pflege- oder Hundepensionsgästen) zusammen meinen Alltag zu leben. Denn erst über eine schwere Krankheit bin ich zu meinem ersten Hund gekommen, und über einige Umwege und auch negative Lebensereignisse zu meiner heutigen Passion des Hundetrainers.

Cockerspaniel Nicki tritt in mein Leben

Ich wollte schon als kleines Kind immer einen Hund, doch irgendwie ließen sich meine Eltern nicht so recht überzeugen – bis ich sozusagen auf ärztlichen Rat einen Vierbeiner verordnet bekommen habe. Damals, in der 7. Klasse, erkrankte ich schwer an einer Lungenentzündung, durfte mehrere Monate nicht in die Schule, geschweige denn Bett oder Haus verlassen (heute nennt man das wohl Lockdown). Und es stand kurzzeitig auch nicht wirklich gut um mich. In dieser ganzen Phase mussten alle meine damaligen (Klein)Tiere in andere Familien vermittelt werden, weil lange nicht klar war, warum meine Lunge schlapp machte und ob es vielleicht allergische Reaktionen waren. Und als ich wieder gesund wurde, ging es mir natürlich mit dieser neuen Situation nicht gut. Heute würde man sagen, ich war depressiv.

Mein mich damals behandelnder Lungenfacharzt hatte den besten Einfall ever mit dem Satz „Herr Ströhlein, kaufen Sie ihrer Tochter einen Hund!“.

Und die Reise begann…

Christine Ströhlein...

Von der Besitzerin eines sogenannten "Problemhundes" zur Hundetrainerin... von einem Hund auf zwei, drei, vier, fünf und sechs Hunde... von einfachem Mehrhundehalter zur Expertin für Mehrhundehaltung - so könnte man meinen persönlichen Weg beschreiben. Beruflich ging es aber erst einmal von der Erziehung kleiner Kinder (in der Fachakademie für Sozialpädagogik Hof studiert, war ich im Anschluss jahrelang Kindergartenleitung) über die Erziehung von Insekten, Spinnen, Affen, Vögeln und Reptilien (als Inhaberin eines Dschungelparks) hin zur Erziehung von Hunden. Manchmal muss man eben einige Umwege im Leben nehmen, bis man da angekommen ist, wo das Herz eigentlich schon immer hingehört hat. Und das ist bei mir eindeutig die Arbeit mit Hunden!

Paco

Mein Seelenhund Paco, der 2006 als „Wanderpokal“ über mehrere Vorbesitzer und das Tierheim Kronach zu mir kam, hatte extrem große Schwierigkeiten im Alltag. Immer, wenn wir Artgenossen sahen, hing er keifend in der Leine. Er konnte weder alleine bleiben noch ordentlich hündisch kommunizieren, Treffen mit anderen Vierbeinern waren anfangs extrem stressig für alle Beteiligten. 

Um ihm in seiner Situation zu helfen, habe ich mich intensiv mit positiver Verstärkung bzw. generell positivem Hundetraining beschäftigt und habe seine Not, die sich in der Leinenpöbelei und vielen anderen Aktionen zeigte, verstehen können. Denn eigentlich war er einfach nur ein extrem sensibler Hund, der keine andere Lösung kannte. Und dies war der Einstieg in eine wunderbare Wandlung vom „Hundeschreck“ zum „Vorzeigehund“. Leider ist Paco 2020 im Alter von fast 16 Jahren in meinen Armen verstorben, wird aber immer die absolut größte Bedeutung in meinem Leben haben. Ist ER doch der Grund, warum ich heute Hundetrainerin bin und mich in Menschen mit ähnlichen Problemen einfühlen kann.

Windhunde - der Galgo - meine große Liebe!

Seit 2007 bin ich Pflegestelle für den Verein Far from Fear e.V. (vermittelt vornehmlich Galgos und Podencos aus Spanien). Und nur zwei meiner aktuell sechs eigenen Hunde sind tatsächlich „gezielt“ bei mir eingezogen. Dorie war ein absoluter Wunschhund, und Pina hat mich über den schweren Verlust von Paco und Cara (die damals im Abstand von nur 10 Tagen ihrem großen Bruder Paco gefolgt ist) hinweggetröstet. Sie ist nur einen Tag nach Pacos Tod in einem spanischen Tierheim geboren. Pepe und Vaiana sind geblieben, weil ich während ihrer Zeit auf Pflegestelle gemerkt habe, wie wertvoll sie für meine Hundefamilie sind. Und Mio sowie Aragorn galten als unvermittelbar, ich hätte sie niemals guten Gewissens weitergeben können.

So sind wir aktuell – mit mir – zu siebt, oder zu acht, denn natürlich sind auch immer wieder neue Pflegehunde in meiner Obhut auf der Suche nach ihrer eigenen Für-Immer-Familie! Tierschutz ist mir ein wichtiges Anliegen. 


Stöbere gerne auch in meinem

Mehrhundehaltung Blog

Mehrhundehaltung, Tipps & mehr

Trennungsangst? Hund kann nicht alleine bleiben? Hilft ein zweiter Hund?

Corona, lange Monate nur Home-Office, neue tierische Mitbewohner zu Zeiten geschlossener Hundeschulen… das alles hat dazu beigetragen, dass sich immer mehr Hundebesitzer mit der Problematik WEITERLESEN

Mehrhundehaltung, Tipps & mehr

Online Hundetraining vs. traditionelle Fachliteratur vs. Hundeschulen vor Ort – der Vergleich

Hundeschulen online sprießen wie Pilze aus dem Boden, man sieht online Hundetraining hier, online Hundetraining dort. Und von vielen Hundebesitzern wird dieser Trend eher negativ gesehen. WEITERLESEN

Tipps & mehr

Wenn Hunde sterben

Der Tod seines geliebten Familienmitgliedes ist ein äußerst schmerzlicher Prozess und daher das Thema "Wenn Hunde sterben" eines, mit dem sich kein Besitzer gerne befasst WEITERLESEN

Mehrhundehaltung, Tipps & mehr

Behinderter Hund in der Gruppe: Einblicke, Herausforderungen und Lösungsansätze

Die Integration eines behinderten Hundes in die eigene Hundegruppe, ohne die anderen oder den betroffenen Vierbeiner selbst zu überfordern, ist eine Gratwanderung. Es beginnt mit WEITERLESEN

Mehrhundehaltung, Tipps & mehr

Rangordnung verstehen: Ein Muss für jeden Mehrhundehalter

Herausforderungen in der Mehrhundehaltung Konflikte zwischen Hunden in einem Haushalt können vielfältig sein und reichen von Streitigkeiten um Ressourcen bis zu Unstimmigkeiten in der Rangordnung. Ein WEITERLESEN

Hunderassen, Mehrhundehaltung

Windhunde in Spanien: Das Leid der Galgos und Podencos

Meine große Liebe Galgo und Podenco - diese eleganten, sanftmütigen Windhunde haben eine lange Geschichte, die ebenso faszinierend wie herzzerreißend ist. In diesem Blogartikel erforschen wir WEITERLESEN

Christine Stroehlein